Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Dreimal als Dritter auf dem Podest: Dies ist die Saisonschluss-Bilanz von Manuel Boog. Beim Finalrennen des EKZ-Cups in Egg bedeutete Rang 3 im Tagesklassement gleichzeitig auch den Sprung aufs Podest der Gesamtwertung. Bereits eine Woche zuvor in Hinwil hatte Manuel den dritten Platz erkämpft.

 

Vor dem Start in Egg hatte Manuel in der Gesamtwertung noch auf Rang 4 gelegen - hinter Marcel Bartholet. Es war also klar: Es galt, Bartholet in Schach zu halten. Dies gelang Manuel überzeugend. Während er sich in der Spitzengruppe behaupten konnte, musste Bartholet schon bald abreissen lassen, und sich im Gesamtklassement schliesslich mit dem undankbaren vierten Rang begnügen. Damit war das Gesamtwertungspodest mit Joel Koller, Michael Wildhaber und Manuel Boog eine interne Angelegenheit des Tower Sports Racing Teams. Der Tagessieg ging an Dario Thoma vor Gesamtleader Koller und Manuel.

Eine Woche zuvor hatte das Treppchen der Tagessieger in der Hitzeschlacht von Hinwil-Girenbad aus den drei gleichen Herren bestanden, allerdings in leicht anderer Reihenfolge: 1. Wildhaber, 2. Koller, 3. Boog.